Jahresrückblick 2018


Liebe Interessierte von P.L.U.S.,

erfolgreich konnten wir das Jahr 2018 abschließen und möchten uns zunächst für Ihre Unterstützung – auf verschiedene Art und Weise – bedanken! Doch was leistete P.L.U.S. 2018 überhaupt alles? Hiermit möchten wir Ihnen einen kleinen Rückblick zu den durchgeführten Veranstaltungen geben.

Im ersten Halbjahr von 2018, in dem sich der Vorstand mit sehr vielen bürokratischen Aufgaben beschäftigt hatte, plante der gesamte Verein bereits zahlreiche Veranstaltungen: Am 16. August fand zum ersten Mal ein Workshop an der Grundschule Hude-Süd zum Thema „Kinderrechte“ mit Schülerinnen und Schülern des 4. Jahrgangs statt. Darauf folgte am 29. August eine Podiumsdiskussion im PFL zum Thema „Dieselverbot in Oldenburg?“ mit Kommunalabgeordneten aus dem Oldenburger Stadtrat sowie Herrn Prof. Bernd Müller, Amtsleiter des Amtes für Verkehr und Straßenbau der Stadt Oldenburg.

Im September ging es weiter mit einem Workshop in Kooperation mit der AG Zukunft sowie dem Projektverbund OPENION Niedersachsen an der Graf-Anton-Günther-Schule Oldenburg; am 15. September lautete das Thema „Extremismus“, welches von einem Vertreter der Polizei im Rahmen eines Impulsvortrages vorgestellt worden ist. Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 9-12 setzten sich anschließend intensiv in Workshops mit diesem Thema auseinander.

Im selben Monat begann zudem der erste Teil der fünfteiligen Workshopreihe „Identität, Kultur, Tradition – Was ist typisch „deutsch“?“ in Kooperation mit der VHS Oldenburg aus der historischen Perspektive, vorgetragen von Herrn Kristian Seewald.

Im Oktober folgte der zweite Teil der Workshopreihe mit der Überschrift „Ist Deutschland ein christliches Land? Geschichte und Befunde“, welchen Herr Niels Christian Heins vorstellte. Darüber hinaus führten wir in Kooperation mit der LEB Großenkneten eine große Podiumsdiskussion zum Thema „Glyphosat“ in Huntlosen durch, in welcher Herr Dr. Josef Kuhlmann (LWK Niedersachsen/Oldenburg) die Gäste über den Stand der Glyphosatnutzung und über das Mittel an sich informierte. Landtagsabgeordnete aus dem Wahlkreis Oldenburg Land, darunter noch der ehemalige Landwirtschaftsminister Christian Meyer, diskutierten im Anschluss gemeinsam mit den Gästen über den Einsatz von Glyphosat. Die letzte Veranstaltung dieses Monates fand am 25. ebenfalls in Kooperation mit der VHS Oldenburg statt; in einem Bürgerdialog diskutierten wir gemeinsam mit Gästen über Europa. Die Ergebnisse dieser Diskussion wurden an die Bundesregierung weitergeleitet.

Der dritte Teil der Workshopreihe wurde am 15. November durch Herrn Dr. Jörg Lagemann aus einer philosophischen Perspektive fortgesetzt. Am 30. November organisierten wir zusammen mit der AG Zukunft der Graf-Anton-Günther-Schule Oldenburg und OPENION ein Gallery Walk zum Thema „Populismus in Europa“, welchen die Schülerinnen und Schüler der AG Zukunft gestaltet haben.

Den Dezember eröffneten wir mit einer Diskussionsrunde im Kulturhof Hude im Rahmen einer Diskussionsrunde zur politischen Mitbestimmung in Deutschland. Darauffolgend führte Herr Michael Weyh die fünfteilige Workshopreihe am 13. Dezember aus einer soziologischen Perspektive fort. Am 10. Januar 2019 beendete auch er die Workshopreihe mit einer Abschlusssitzung.

Wir freuen uns schon auf die Zusammenarbeit im nächsten Jahr!

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

6 − 4 =